Bereiche Politik und Regional- / Strukturentwicklung

Für Themenbereiche aus der praktischen Politik stehen abrufbereit sowohl große realitätsgetreue Simulationsmodelle als auch funktionsmächtige Netzwerkmodellierungen zur Verfügung.

Erstere lassen für auf konkrete Anwendungen bei anspruchsvollen kommunal  und regionalpolitischen Problemstellungen einsetzen. Sie sind auf europäische Bedingungen im deutschsprachigen Raum ausgelegt und können innerhalb dieses Rahmens in der Regel mit geringem Anpassungsaufwand an individuelle Gegebenheiten als interaktive Lehr und Trainingsfelder eingesetzt werden. Desgleichen eignen sie sich zur kurzfristigen Erprobung umfangreicher politischer und sozioökonomischer Konzepte und zur Abschätzung ihrer mittel  und langfristigen Auswirkungen.

Projekte der Regional  und Strukturentwicklung im engeren Sinne lassen sich jenseits einer relativ zügigen Neuentwicklung passgenauer Netzwerkmodelle für individuelle Bedarfslagen in den Bereichen Gesundheit und Bildung bereits mit vorhandenen Systemen (DynaRegioNet, DynaHealthNet, DynaEduNet) effektiv begleiten. Sie unterstützen nicht nur das Verständnis für das Zusammenwirken der beteiligten Komponenten und Interessengruppen, sie ermöglichen auch die systematische Nutzung eigendynamischer und selbstorganisierender Prozesse.

siehe auch Kriterien für die Beurteilung und Gestaltung sozioökonomischer Systeme und Projekte