Weiße oder schwarze Gottheit

Bei einem Jagdausflug im indischen Urwald stießen drei Männer auf eine wunderbare Tempelanlage, die verlassen schien. Kaum jedoch hatten sie sie betreten, als sie von Wächtern umstellt und gefangen wurden. Kurz darauf erschien der Oberpriester und eröffnete den drei Gefangenen, dass sie für ihren Frevel sterben müssten, es sei denn, sie nutzten eine letzte Chance. Man zeigte ihnen fünf Standbilder der mondäugigen Schlangengöttin, drei weiße und zwei schwarze. Dann verband man den Jägern die Augen, stellte sie so auf, dass sie sich im Dreieck gegenüberstanden, stellte hinter jeden eine weiße Figur, versteckte die beiden schwarzen und nahm ihnen die Augenbinden wieder ab. Anschließend sagte man ihnen, man habe hinter jeden eine der fünf Figuren, die sie zuvor gesehen hatten, gestellt und jedem, der die Farbe des für ihn unsichtbaren, hinter ihm stehenden Standbildes erriete, würde das Leben geschenkt.

Obwohl nun jeder Jäger so stand, dass er zwar die Figuren, die sich hinter den jeweils anderen befanden, sehen konnte, sie sich untereinander aber nicht verständigen konnten, riefen alle drei nach einer geraumen Weile des Nachdenkens fast zugleich: "Hinter mir steht eine weiße Figur der Göttin!" Sie wurden freigelassen.

Aufgrund welcher Schlussfolgerungen kamen sie zu ihrer richtigen Antwort?

Bitte Antwort als Kommentar hinzufügen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierte SPAM-Beiträge zu verhindern.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.