Experimente

In diesem Stadium kann mit den Modellen systematisch „experimentiert“ werden. Eigene Vorstellungen und Ideen über Wirkungsgeflechte und deren erwartbare Reaktionen lassen sich ergebnisorientiert planen, erproben, analysieren und bewerten. Auf diese Weise sammeln Sie innerhalb kurzer Zeit Erfahrungen, was in Echtzeit und in dieser Vielfalt normalerweise kaum zu erreichen ist.

Außerdem lassen sich die Geschehens­abläufe online modifizieren, sowohl durch direkte Inter­aktionen als auch durch den Einbau bedingungs­abhängiger Alternativen, die dann parallel durch­gespielt werden können. Diese Vorgehens­weise ist sowohl für ambitio­nierte ökono­mische und politische Vorhaben als auch für komplexe natur­wissen­schaftliche und technische Fragestellungen von erheblicher Effizienz. Gleichsam im Zeitraffer erlaubt sie eine systema­tische Beurteilung der Erfolgs­potentiale (→ Details) einzelner Forschungs- oder Unter­nehmens­­strategien und die Optimierung der Prozesse nach eigenen Kriterien (→ Analysen und Prognosen).